Weiter zum Hauptinhalt
Mann im Rollstuhl hält eine große Traube mit Luftballons in die Luft, er wird von einer Frau über einen Steg geschoben

Die Stiftung Inklusive Stadt

Wir unterstützen Politik und Institutionen in Bremerhaven bei der Gestaltung von Quartieren, in denen Vielfalt gefördert und Inklusion gelebt werden

so Günther Kerchner, Initiator und Vorstand der Bremerhavener Stiftung Inklusive Stadt.

Der Abbau von räumlichen, sozialen und wirtschaftlichen Barrieren für benachteiligte Menschen sowie die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen stehen im Fokus der Arbeit der Stiftung.

Sie wurde 2017 gegründet und ist seit Herbst 2018 Mitglied im Paritätischen Bremen.​ ​
Gelenkt wird die Stiftung von den Vorständen Christiane Johannsen und Günther Kerchner sowie dem Stiftungsbeirat bestehend aus Lutz Franke, Sven Heise, Kay Littwin, Sieghard Lückehe, Viola Müller-Krause, Sophie Schad, Reiner Staubach und Reiner Wasmuth.​ ​

Wesentliches Projekt der Stiftung ist der Auf- und Ausbau des Netzwerks Inklusives Bremerhaven. ​ ​

Die Stiftung Inklusive Stadt ist neben den Netzwerkaktivitäten auch die Muttergesellschaft des Inklusionsunternehmens Raumwerkerei und des damit verbundenen Beschäftigungsprojekts Förderwerk – beide Unternehmen sind ebenfalls Mitglied im Paritätischen Bremen. ​ ​

Vorstand der Stiftung

Christiane Johannsen Günther Kerchner
powered by webEdition CMS